016-0
016-1016-2016-3016-4

Sechs Klangstudien

15,42 € (inkl. 7% MwSt.) versandkostenfrei

Informationen zu Versandmethoden und Zahlungsmethoden

Lieferzeit: 4 Werktage nach Zahlungseingang

Art.-Nr.: 016. Kategorie: .

Christoph J. Keller

Sechs Klangstudien

für Klavier

Aus dem Vorwort des Komponisten

Die Sechs Klangstudien sind Konzertetüden, welche die von Franz Liszt in den „Études d‘exécution transcendante“ geborene Idee, außermusikalische Inhalte mit spezifischen pianistischen Aufgaben- und Problemstellungen zu verbinden, aufgreifen. Diese Idee wurde nach Liszt weitergeführt von Komponisten wie Debussy, Scrjabin, Messiaen und zuletzt György Ligeti in seinen großartigen ab 1985 komponierten „Études pour piano“. Diese Tradition spiegelt sich in verschiedener Art und Weise in den Klangstudien wieder – es sei den jeweiligen Spielerinnen und Spielern überlassen, solche Bezugspunkte für sich selbst zu bestimmen. Die außermusikalischen, transzendenten Inhalte können als physikalische Zustände aufgefasst werden (Erstarrung, Kristallisation, rhythmische Gleichzeitigkeit, Verdichtung, Ausgeglichenheit und Weite), können aber auch als seelische Qualitäten gelten.

Inhalt

· Ristagnamento
· Cristallizzazione
· Poliritmica
· Condensazione
· Armonia
· Ampiezza

Christoph J. Keller

Six Sound Studies

for piano

Excerpt from the Preface of the Composer

The Six Sound Studies are a set of concert etudes based on the idea, birthed by Franz Liszt in his Transcendental Etudes, of coupling supra-musical content with specific pianistic problem-solving methods and approaches to technique. After Liszt, this idea was further perpetuated by such composers as Debussy, Scriabin and Messiaen and was taken up most recently by György Ligeti in the illustrious work Études pour piano, which he began composing in 1985. The stratifications of ideas built up within this long tradition can be found reflected in various ways within the Six Sound Studies; in the end, it is left up to individual players to decide for themselves where such allusions are implied. The supra-musical, transcendental elements within the music, as described by the titles of the etudes (“stupor,” “crystallization,” “rhythmic simultaneity,” “agglomeration,” “equilibrium” and “expansiveness”), can be interpreted either as concrete physical phenomena or qualities of the soul.

Contents

· Ristagnamento
· Cristallizzazione
· Poliritmica
· Condensazione
· Armonia
· Ampiezza

(English translation by Gratia Stryker-Haertel)


Zusätzliche Informationen

Artikelart

Notenheft Din A4, Rückendrahtheftung

Umschlag

hochglanzveredelt (cellophaniert), in Farbe (kann von der Darstellung abweichen)

Inhalt

32 Seiten, schwarzweiß

Vorwort

Deutsch & English

ISMN

M-50156-016-5